Flugschule | Charter | Consulting
 

Privatpilotenlizenz PPL(A) / LAPL(A)

Mit der Lizenz PPL(A) können Sie Flugzeuge im internationalen In- und Ausland fliegen. Die Lizenz kann später um weitere Ratings erweitert werden. Die europäische Lizenz LAPL(A) ist für einmotorige Flugzeuge bis zu einem zulässigen Gesamtgewicht von zwei Tonnen und bis zu 4 Sitzplätzen gültig. Mit dieser Lizenz kann in den EASA-Mitgliedsstaaten geflogen werden. Sie ist durch ein verringertes Flugstundenaufkommen schneller zu erhalten und kann jederzeit durch eine Zusatzausbildung zu einem PPL(A) erweitert werden.


Voraussetzungen 

  • Beginn der Ausbildung frühestens mit 16 Jahren (Erteilung der Erlaubnis mit 17 Jahren)
  • Fliegerärztliches Tauglichkeitszeugnis (Medical) Klasse 2 / LAPL
  • Erklärung über schwebende Strafverfahren
  • Auskunft aus dem Fahreignungsregister (FAER) beim Kraftfahrtbundesamt in Flensburg
  • Zuverlässigkeitsüberprüfung nach LuftSiG

Im Laufe der Ausbildung sollte das Flugfunkzeugnis (BZF 1/2) erworben werden, dies muß bis zum ersten Alleinflug vorliegen.


Theoretische Ausbildung

Die theoretische Ausbildung umfasst insgesamt 8 Unterrichtsfächer. Hinzu kommt die Theorie für das Funksprechzeugnis.

  • Technik (Aerodynamik, Flugzeugkunde)
  • Navigation
  • Meteorologie
  • Luftrecht
  • menschliche Leistungsfähigkeit
  • Verhalten in besonderen Fällen
  • Flugplanung
  • Funksprechverfahren

Die Theorieausbildung kann auch im Zuge eine Fernlehrgangs erworben werden, damit reduziert sich der Frontalunterricht auf nur noch 10 Stunden.

Praktische Ausbildung

Zur praktischen Ausbildung gehören 45 Flugstunden und bei der LAPL-Ausbildung 30 Flugstunden. Davon müssen mindestens 10 Stunden ohne Fluglehrer (Solo) geflogen werden.  Darin müssen wiederum mindestens 5 Stunden Überlandflug enthalten sein, einer davon mit einer Mindest-Flugstrecke von 270 km und zwei Landungen an anderen  Flugplätzen. Weiterhin müssen im Rahmen der Ausbildung kontrollierte Flugplätze angeflogen werden. Hierzu gehört beispielsweise der Flughafen Münster-Osnabrück. Weiterhin findet im Rahmen der Ausbildung eine Einweisung in den Instrumentenflug und in die Funknavigation statt (entfällt bei LAPL).


Kosten

Diese Beispielrechnung ist nach bestem Wissen und Gewissen angefertigt, jedoch können sich Preisunterschiede durch externe Angebote ergeben, die in dieser Aufstellung nicht tagesaktuell berücksichtgt werden können. Bitte kontaktieren Sie uns, um eine Übersicht über die genauen Beträge zu erhalten.

Anmeldegebühr

150 €

Theoretische Ausbildung (ca. 130h oder 10h mit Fernlehrgang)


Theorie CAT- Fernlehrgang PPL(A)/LAPL

399 €

Ergänzender Präsenzunterricht (insg. 10 h)

490 €

Praktische Flugausbildung


PPL(A): 45 Stunden Cessna 172  
LAPL(A): 30 Stunden Cessna 172

gem. Preisliste Flugzeug

Fluglehrer PPL(A): 45 Stunden
Fluglehrer LAPL(A): 30 Stunden

2.700 €
1.800 €

Zusätzliche Kosten


Landegebühren PPL (Durchschnittswert)
Landegebühren LAPL (Durchschnittswert)

ca. 650 €
ca. 500 €

Behördliche Gebühren

ca. 150 €



Termine
Email


E-Mail
Anruf
Karte
Infos